Formulare - diverse

Ärztlicher Fragebogen zum Personenschaden

Drucken Sie den hier verlinkten Fragebogen [40 KB] aus und legen Sie ihn Ihrem Arzt vor.

Beratungshilfe

Die Beratungshilfe ist Hilfe für die Wahrnehmung von Rechten außerhalb eines gerichtlichen Verfahrens und im obligatorischen Güteverfahren nach § 15a des Gesetzes betreffend die Einführung der Zivilprozessordnung. Sie soll Bürgern mit geringem Einkommen ermöglichen, sich beraten und vertreten zu lassen.
Hier können Sie den Vordruck für die Erklärung über die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse im Rahmen der Beantragung von Beratungshilfe als PDF-Datei herunterladen. Füllen Sie das Formular, so weit es Ihnen möglich ist, aus und bringen Sie es zu Ihrem Termin in meiner Kanzlei mit oder senden Sie es mir zu. Selbstverständlich erhalten Sie das Formular auf Wunsch auch in der Kanzlei.
Klicken Sie hier, zum Beratungshilfe-Formular [598 KB] zu gelangen.

Düsseldorfer Unterhaltstabelle

Hier können Sie die "Düsseldorfer Tabelle" als Richtlinie für den Unterhaltsbedarf von Kindern als PDF-Datei herunterladen. Klicken Sie hier, um zu der ab 1.1.2017 geltenden Unterhaltstabelle zu gelangen.
Zu Referenzzwecken finden Sie hier
- die Unterhaltstabelle 2016 [194 KB]
- die Unterhaltstabelle 01.08.2015 [154 KB] - die Unterhaltstabelle 01.01.2015 [180 KB]
- die Unterhaltstabelle 2013 [42 KB]
- die Unterhaltstabelle 2011 [42 KB]
- die Unterhaltstabelle 2010 [41 KB]
- die Unterhaltstabelle 2009 [45 KB]
- die Unterhaltstabelle 2008 [46 KB]


Haushaltsführungsschaden-Fragebogen

Hier können Sie den Fragebogen zur Schadenermittlung wegen eines Haushaltsführungsschadens herunterladen.

fragebogen-haushaltsfuehrungsschaden.pdf [289 KB]

Kindererziehungszeiten Rentenversicherung

Hier können Sie den Antrag auf Feststellung von Kindererziehungszeiten durch die Deutsche Rentenversicherung als PDF-Datei herunterladen. Klicken Sie hier, um zum Antrag auf Feststellung von Kindererziehungszeiten [226 KB] zu gelangen.

P-Konto - Bescheinigung nach § 850k Abs. 5 ZPO

Hier finden Sie die Bescheinigung nach § 850k Abs. 5 ZPO [63 KB] über die gemäß § 850k Abs. 2 ZPO im jeweiligen Kalendermonat nicht erfassten Beträge auf einem Pfändungsschutzkonto (P-Konto).
Erläuterung zum neuen Kontopfändungsschutz
Am 1. Juli 2010 sind neue Regelungen zum Kontopfändungsschutz in Kraft getreten. Das P-Konto wurde eingeführt. Der bisherige herkömmliche Pfändungsschutz ist am 31.12.2011 vollständig weggefallen. Es besteht also nun dringender Handlungsbedarf für Betroffene, denn Pfändungsschutz besteht seit 1.1.2012 NUR NOCH auf einem P-KONTO.
Bei dem P-Konto handelt es sich um ein normales Girokonto, bei dem durch eine besondere Vereinbarung des Kunden mit seiner Bank ein im Gesetz näher festgelegter Pfändungsschutz für Kontoguthaben besteht. Der Kontopfändungsschutz dient der Sicherung einer angemessenen Lebensführung des Schuldners und seiner Unterhaltsberechtigten. Das Schutzniveau orientiert sich an dem einer Lohnpfändung. Automatisch besteht auf dem P-Konto zunächst ein Pfändungsschutz für Guthaben in Höhe des Grundfreibetrages nach § 850c Abs. 1 Satz 1 ZPO von zurzeit (per 1.7.2017; die Freibeträge können sich jeweils zum 1.7. in den ungeraden Jahren ändern) EUR 1.133,80. Dieser Basispfändungsschutz kann unter bestimmten Voraussetzungen erhöht werden. Beispielsweise wenn der Kontoinhaber einer oder mehreren Personen Unterhalt gewährt oder für seinen mit ihm in häuslicher Gemeinschaft lebenden Partner und/oder für Stiefkinder Sozialleistungen entgegennimmt. Die Erfüllung der Voraussetzungen für eine Erhöhung des Pfändungsschutzes auf dem P-Konto ist vom Schuldner bei seiner Bank durch eine geeignete Bescheinigung nachzuweisen, die ich für Sie - auf der Basis der entsprechenden, von Ihnen vorzulegenden Nachweise - gerne ausstelle.

Prozesskostenhilfe-Formular

Hier können Sie den Vordruck für die Erklärung über die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse im Rahmen der Beantragung von Prozesskostenhilfe als PDF-Datei herunterladen. Füllen Sie das Formular, so weit es Ihnen möglich ist, aus und bringen Sie es zu Ihrem Termin in meiner Kanzlei mit oder senden Sie es mir zu. Selbstverständlich erhalten Sie das Formular auf Wunsch auch in der Kanzlei.
Klicken Sie hier, um zum PKH-Formular [1.348 KB] zu gelangen.


Scheidungsantrag online

Sie können Ihren Scheidungsantrag jetzt online stellen:

Online Scheidungsantrag

Schweigepflichtentbindungserklärung

Hier können Sie eine Erklärung herunterladen, mit der Sie Ihren Arzt/Ihre Ärzte von der Schweigepflicht entbinden.
Das Formular steht zur Verfügung als:

PDF-Datei [45 KB]

Word-Datei [27 KB]

Unfallaufnahmeformular

Über diesen Link (oder über das Navigationsmenü) gelangen Sie zum online ausfüllbaren Unfallaufnahmeformular.

Versorgungsausgleichsformular

Hier können Sie den Vordruck für die Durchführung des Versorgungsausgleichs als PDF-Datei herunterladen. Füllen Sie das Formular, so weit es Ihnen möglich ist, aus und bringen Sie es zu Ihrem Termin in meiner Kanzlei mit oder senden Sie es mir zu. Selbstverständlich erhalten Sie das Formular auf Wunsch auch in der Kanzlei.
Klicken Sie hier, um zum Formular für den Versorgungsausgleich [756 KB] zu gelangen.


Vollmachtsformular

Hier können Sie das Vollmachtsformular als PDF-Datei herunterladen. Sie benötigen das Formular, um mich zu beauftragen. Füllen Sie das Formular direkt am PC in Adobe Acrobat aus, drucken Sie es dann aus, unterschreiben es und bringen es zu Ihrem Termin in meiner Kanzlei mit oder senden Sie es mir zu. Sie können das Formular auch sofort ausdrucken und vollständig von Hand ausfüllen. Selbstverständlich erhalten Sie das Formular auf Wunsch auch in der Kanzlei.
Klicken Sie hier, um zur Vollmacht [87 KB] zu gelangen.


Widerruf und Widerufsbelehrung

Wenn Sie den Anwaltsvertrag mit unserer Anwaltskanzlei als Verbraucher im Sinne des § 13 BGB (= jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zweck abschließt, der weder ihrer gewerblichen, noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zuzurechnen ist) unter ausschließlicher Nutzung von Fernkommunikationsmitteln (z. B. Telefon, Telefax, E-Mail, Post, Internet) oder außerhalb unserer Geschäftsräume schließen, steht Ihnen als Verbraucher ein Widerrufsrecht zu, das in dem hier herunterladbaren Dokument näher erläutert ist.

widerruf-und-widerrufsbelehrung.pdf [140 KB]